„Sexualitäten sammeln. Von Körperpraktiken, Beziehungen und grenzüberschreitenden Objekten“ *Deutsches Hygiene-Museum Dresden 24. + 25.02.2021

Am 24. und 25. Februar 2021 findet online die Tagung „Sexualitäten sammeln. Von Körperpraktiken, Beziehungen und grenzüberschreitenden Objekten“ statt.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie unter:

https://www.dhmd.de/veranstaltungen/online-tagung-sexualitaeten-sammeln/

  • Teilnahme kostenfrei 
  • ACHTUNG: begrenzte Platzzahl

Geschlechtsangleichende Hormontherapie bei Geschlechtsinkongruenz

Übersichtsarbeit: “Geschlechtsangleichende Hormontherapie bei Geschlechtsinkongruenz”

© Meyer, Gesine; Boczek, Ute; Bojunga, Jörg in:  Dtsch Arztebl Int 2020; 117: 725-32; DOI: 10.3238/arztebl.2020.0725

“Klinische und laborchemische Verlaufskontrollen der Therapie sind ebenso wie gynäkologische oder urologische Früherkennungsuntersuchungen dauerhaft notwendig. Weitere prospektive Studien zur Quantifizierung der Risiken sowie zu positiven Effekten der Hormontherapie sind wünschenswert. Wechselwirkungen der Hormonpräparate mit anderen Medikamenten müssen bedacht werden.”

Weiter im Deutschen Ärzteblatt online lesen.

Psychotherapeutische Arbeit mit trans* Personen

Psychotherapeutische Arbeit mit trans* Personen / Handbuch für die Gesundheitsversorgung” © Mari Günther / Kirsten Teren / Gisela Wolf

PsychotherapeutInnen, PsychologInnen, ÄrztInnen insbes. PsychiaterInnen sowie (Sozial-)PädagogInnen in Ausbildung und Praxis “bekommen nicht nur einen Überblick über die aktuellen Versorgungsstandards und -möglichkeiten im Bereich der Psychotherapie bei Transsexualität. Das Buch rückt auch die Perspektiven unterschiedlichster Trans*Lebensweisen in den Vordergrund, sodass ein Dialog auf Augenhöhe möglich wird.” © Ernst Reinhardt Verlag (2019), München.

weiter informieren mit Leseprobe:  https://www.reinhardt-verlag.de/de/titel/54483/Psychotherapeutische_Arbeit_mit_trans_Personen/978-3-497-02881-8/

„Essener Manifest“ zur Förderung der Reproduktionsforschung in Deutschland

Reproduktionsforscher warnen vor zunehmender Infertilität mit generationsübergreifenden Folgen. Ein Manifest soll wach rütteln:

©  Gromoll, J. et al: „Essener Manifest“ zur Förderung der Reproduktionsforschung in Deutschland // „Essener Manifest“ to support Research Reproduction in Germany  in: Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie – Journal of Reproductive Medicine and Endocrinology 2020; 17 (4): 164-168

weiterlesen: https://www.kup.at/journals/volltext/14776.html

Gut zu wissen: 7 Fortbildungspunkte für Teilnahme an Tagung der GSW am 14.11.2020

Das Referat Fortbildung der Sächsischen Landesärztekammer (SLÄK [KöR]) hat unsere Jahrestagung als Fortbildungsveranstaltung eingestuft und mit 7 Punkten für das bundesweit zu erbringende Fortbildunsgzertifikat bewertet!

Teilnehmende Ärzt*innen bitte am 14.11.2019 nicht vergessen, die persönlichen Barcode-Etiketten der jeweiligen Landesärztekammer mitzubringen. Diese Fortbildungspunkte werden auch von der Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer (OPK) anerkannt. Die OPK ist die gemeinsame Kammer [KöR] der Psychologischen Psychotherapeut*innen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen für die Bundesländer Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Bitte beachten: Anmeldung grundsätzlich nur online möglich bis Erreichen der zugelassenen Teilnehmer*innen-Zahl, ansonsten bis 06.11.2020. Bitte vor Online-Anmledung unbedingt unser Hygienekonzept zur Kenntnis nehmen. Rechtzeitige Anmeldung empfohlen.
Weiter zum Programm, Anmeldeformular und Hygienekonzept der Tagung.