Tagungen & Weiterbildungen

GSW-Jahrestagung am 14. November 2020 in Leipzig – „30 Jahre GSW 1990-2020“

Aufgrund des Jubiläums „30 Jahre GSW 1990-2020“ ist am 14.11.2020 in Leipzig die nächste GSW-Tagung geplant. Es gibt anfangs Rückblicke auf die Aktivitäten unserer wissenschaftlichen Organisation in den vergangenen 30 Jahren aus Sicht aller drei bisherigen Vorsitzenden. Nach der Mittagspause wird über das Projekt SeBiLe (Sexuelle Bildung) und in einem weiteren Themenblock auf den aktuellen Diskussions- und Forschungsstand hinsichtlich medikamentösem HIV-Schutz berichtet.

Wir sind bestrebt, erneut ein abwechslungsreiches Programm anzubieten.

Zielgruppe der (kostenpflichtigen) wissenschaftlichen Tagung: Ärzt*innen, Sozialpädagog*innen, Psycholog*innen, Soziolog*innen, Studierende und in anderen Berufsgruppen Tätige, die beruflich mit sexuellen Thematiken konfrontiert werden.

Das Tagungsprogramm finden Sie hier.

„ … die AHA-Regel ist ein wirksames Mittel, um sich gegen das Coronavirus zu schützen: Abstand einhalten, Hygieneregeln beachten, Alltagsmasken tragen“ (Empfehlungen der Bundesregierung Deutschland, Juni 2020).

Wir Organisatoren der Tagung möchten Ihnen bereits jetzt mitteilen, dass je nach Covid-19-Situation und den dann geltenden allgemeinen Anweisungen des Gesundheitsamtes der Stadt Leipzig mit dem Tragen einer Alltagsmaske zu rechnen sein könnte, dies bitte bereits bei Ihrer Anmeldung zur Tagung einplanen.

Aufgrund der Teilnahmelisten und der von uns ausgehändigten Teilnahmebestätigungen ist beiderseits – sofern erforderlich – nachvollziehbar, wer an der Tagung teilgenommen hat.

Unser Hygiene-Konzept sieht u.a. vor, dass wir im Hörsaal zusätzlich reihenweise Listen ausgeben, wo sich alle Teilnehmer*innen mit einer von uns am Anmeldetresen ausgegebenen Nummer eintragen. Somit kann unsererseits im Nachhinein rekonstruiert werden, wer wo in wessen Nähe saß. Diese Listen werden datenschutzgerecht aufbewahrt und am 01.12.2020 vernichtet.

Desinfektionsmittelspender werden aufgestellt. Das Händewaschen mit Wasser und Seife ist in den im Hörsaalbereich befindlichen Toiletten jederzeit möglich. Wir werden zusätzlich Einmal-Masken einkaufen, um allen Teilnehmer*innen garantieren zu können, dass medizinisch saubere Masken getragen werden.

Bei grippeähnlichen Symptomen sollten Sie unter Berücksichtigung der allgemeinen Empfehlungen der Gesundheitsbehörden den Besuch der Veranstaltung überdenken. Im Falle einer Nichtteilnahme bitten wir spätestens am 13.11.2020 um zeitnahe Information per Mail an info@sexualwissenschaft.org . Bei Übersendung einer Kopie eines ärztlichen Attestes der Arbeitsunfähigkeit („Krankenschein“) erhalten Sie die vorab überwiesenen Tagungsgebühren Anfang Dezember zurück. Entsprechend DSGVO bitte per Briefpost an unser Postfach und nicht per Mail. Rücküberweisung ebenso, falls wir die Tagung komplett absagen müssten, was wir jedoch nicht hoffen!

Bitte informieren Sie sich am Vortag unserer Tagung sowohl hier auf der Website der GSW als auch in Ihrem E-Mail-Postfach über den genauen Ort unserer Veranstaltung. Wie auf dem Flyer vorab bereits mitgeteilt, könnte – je nach Corona-Situation im Ausnahmefall – in einen bedeutend größeren Hörsaal der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät ausgewichen werden. Dieser ist vom Campus der Universitätsmedizin Liebigstraße – auch aufgrund vieler Baustellen in der Innenstadt – ca. 45 min. entfernt. Schauen Sie bitte zusätzlich in Ihrem Spam-Ordner nach. Im Falle eines erforderlichen Wechsels werden alle angemeldeten Teilnehmer*innen per Mail am 13.11.2020 informiert. Geben Sie deshalb auf dem Online-Anmelde-Formular möglichst Ihre private Mail-Adresse an, falls Sie keinen Zugriff auf Ihre dienstliche von außerhalb haben.

Das Anmelde-Portal zur Tagung wird Anfang September online gestellt.

Trotz all dieser Besonderheiten freuen wir uns auf Ihre Teilnahme am 14.11.2020 in Leipzig und hoffen – wie bisher üblich – ein abwechslungsreiches Programm zu bieten!

Im Namen aller Organisatoren als Tagungsleiter

Barbara Drinck und Thomas M. Goerlich