Coronapandemie senkt Nachfrage nach HIV-Präexpositions­prophylaxe

“Die Nachfrage nach der Präexpositionsprophylaxe (PrEP) ist in der Coronapandemie deutlich zurückgegangen. Das zeigt eine interne Abfrage des Robert-Koch-Instituts unter Einrichtun­gen, die PrEP verschreiben, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine An­frage der FDP-Fraktion im Bundestag hervorgeht. Demnach hat die Nachfrage nach PrEP bei 76 Prozent der Zentren abgenom­men.”

Weiter im Deutschen Ärzteblatt online lesen.