Konversionstherapien: Gutachten stützen Spahns Verbotspläne

“Die wissenschaftliche Literatur zeige sehr klar, dass Homosexualität keine Krankheit sei und somit auch die Indikation für eine Behandlung fehle, stellt Prof. Dr. med. Peer Briken, Direktor des Instituts für Sexualforschung, Sexualmedizin und Forensische Psychiatrie am Universitätsklinikum Hamburg, in seinem Gutachten fest.”  [Dtsch Arztebl 2019; 116(25): A-1202 / B-994 / C-982]

Weiter im Deutschen Ärzteblatt online lesen oder News vom 12.April 2019.