Verfassungs­beschwerde zum Geschlechtseintrag

„Mit einer Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht gegen einen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) wollen Grundrechteschützer gegen ihrer Auffassung nach diskriminierende Regelungen und Gesetzesauslegungen zum Geschlechtseintrag in Ge­burtsregistern vorgehen. […] Ziel sei, dass ein unzutreffender Geschlechtseintrag ohne ärztliche oder psychologische Begutachtung gestrichen und der Eintrag offen gelassen werden könne.“

Weiter im Deutschen Ärzteblatt online lesen.

Spahn will Blutspenderegeln für homosexuelle Männer nicht lockern

Nachdem die FDP im Bundestag kritisierte, dass homo- und bisexuelle Männer weiterhin Beschränkungen beim Blutspenden unterliegen. Verwies Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) in einem Brief an FDP-Abgeordnete auf die Risikobewertung des Robert-Koch-Ins­ti­tuts (RKI). „In dieser Bewertung werden homosexuelle Männer wegen der Gefahr von Infektionsüber­tragungen wie etwa HIV als Risikogruppe eingestuft.“ Daher will Jens Spahn „die bestehenden Blutspende­re­geln für ho­mosexuelle Männer auch in der Coronapandemie nicht verändern.“

Weiter im Deutschen Ärzteblatt online lesen.

Beratungspflicht bei Schwangerschafts­abbruch bleibt

„Die Beratungspflicht nach dem Schwangerschaftskonfliktgesetz und dem Para­grafen 218a Strafgesetzbuch bleibt auch während der Coronapandemie in Kraft. Der Fa­milienausschuss des Bundestags lehnte heute einen Antrag der Linksfraktion auf Ausset­zung der Pflichtberatung ab. Für den Antrag stimmte außer den Linken die Grünen-Frak­tion, alle anderen Fraktionen votierten dagegen.“

Weiter im Deutschen Ärzteblatt online lesen.

Vulva: Lust und Tabu (Doku)

„Die meisten Frauen haben ihre eigenen Geschlechtsteile selten oder noch nie betrachtet. Die Terra Incognita des eigenen Körpers wird oftmals nicht einmal angefasst. Warum wissen Frauen so wenig über Vulva und Vagina?“ /

„Wie müsste Aufklärungsunterricht aussehen, der junge Mädchen stark und selbstbewusst macht, statt Begriffe wie „Schamlippen“ zu benutzen und Fruchtbarkeit als Sinn und Zweck der Sexualität zu propagieren?“

weitere Informationen in der Wissenschaftsdoku mit Diskussionsrunde (bis 14.05.2025 in der 3sat-Mediathek verfügbar/ Laufzeit: ca. 57 min.):

https://www.3sat.de/wissen/scobel/scobel—vulva-lust-und-tabu-102.html

Vulva und Vagina – Neue Einblicke in die weibliche Lust (Doku)

„Wo genau entsteht das Vergnügen der Frau? Ist der Bereich innerhalb der Vagina oder außerhalb an der Klitoris das eigentliche orgastische Zentrum? Ohne die Klitoris geht jedenfalls gar nichts.“ /

„Unbehagen und Unkenntnis wirken sich auch auf die Sexualität aus.“/  „Ein Team von fünf Ärzten hat in Luzern die Genitalien von 657 Frauen vermessen. Die Unterschiede waren enorm.“

weiter: Wissenschaftsdoku (bis 14.05.2025 in der 3sat-Mediathek verfügbar / Laufzeit: ca. 44 min.):

https://www.3sat.de/wissen/wissenschaftsdoku/vulva-und-vagina-neue-einblicke-in-die-weibliche-lust-100.html

Sexuelle Gewalt: Auf Kinder und Jugendliche während des Exits besonders achten

„Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, warnt davor, die schrittweise Öffnung der Schulen ab heute als Rückkehr in eine behütete Normalität für Kinder und Jugendliche zu deuten. […] [Er] ruft deshalb dazu auf, gerade jetzt auf Kinder zu achten, die in den vergangenen sechs Wochen aufgrund der Ausgangsbeschränkungen wenig sicht­bar waren: ‚Ich appelliere an alle Lehrerinnen und Lehrer gerade jetzt bei ihren Schüle­rinnen und Schülern auf Verhaltensänderungen zu achten.“'“

Weiter im Deutschen Ärzteblatt online lesen.