„ECHT KRASS!“ – Prävention sexualisierter Gewalt und Förderung von sexueller Selbstbestimmung: Interaktiver Präventionsparcour in Halle; 18.02. – 15.03.2019

Nachdem „ECHT KRASS“, ein interaktiver Präventionsparcour zur Prävention sexualisierter Gewalt und Förderung von sexueller Selbstbestimmung, 2018 in Dessau gastierte, werden nun die beiden Präventionsausstellungen  „ECHT KRASS“ und „ECHT KLASSE!“ vom 18.02.–15.03.19 an den Franckeschen Stiftungen zu Halle aufgebaut.

Diese werden kostenfrei  für Kinder- und Jugendgruppen, sowie für Lehr-, Fachkräfte und Multiplikator_innen zugänglich sein. Auf der Internetseite des Projektes erhalten Sie Informationen zu den Ausstellungen und den Kooperationspartner_innen. Neben den Besichtigungsterminen werden für interessierten Klassen, Gruppen und Vereinen optional buchbare Workshops angeboten. Im verlinktem Flyer finden Sie weitere Informationen zu den Workshops und zum interaktiven Präventionsparcour.

Hormonelle Kontrazeptiva und mögliche Suizidalität

Der RoteHandBrief ist eine in Deutschland gebräuchliche Form eines Informationsschreibens, mit dem pharmazeutische Unternehmen heilberufliche Fachkreise über neu erkannte Arzneimittelrisiken informieren, fehlerhafte Arzneimittelchargen zurückrufen oder sonstige wichtige Informationen mitteilen. Am 21.01.2019 erfolgte eine Information in Absprache mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) über die Sicherheit hormoneller Kontrazeptiva.

Wichtige Arzneimittelinformation zur hormonellen Kontrazeptiva als PDF-Datei

Die GSW berichtete bereits am 17.11.2018 über Warnungen zum erhöhten Suizid-Risiko.

Männliche Lust, Normen und Rollenbilder sind im Wandel; 3sat-Talkrunde mit Ann-Marlene Henning, Heinz-Jürgen Voß und Ulrich Clement

Aus der Programmbeschreibung von 3sat: „Immer mehr Männer sind bereit, über ihre Sexualität zu sprechen. Es regt sich also etwas bei den Männern. Sexualität und Begehren verändern sich – im Dialog und in Beziehung mit Frauen und Männern, durch Medikamente, durch Pornografie und Cybersex oder auch durch immer perfektere künstliche Gefährtinnen, sprich Sexpuppen.“

Die Gäste der Sendung sind Ann-Marlene Henning, GSW-Mitglied Heinz-Jürgen Voß und Ulrich Clement.

Die Talkrunde kann in der 3sat-Mediathek über den folgenden Link aufgerufen werden.