HIV-Infektion: Monatliche Injektion wirksam wie tägliche Tabletteneinnahme

„Die monatliche intramuskuläre Injektion eines Depotpräperates mit den Wirkstoffen Cabotegravir und Rilpivirin erspart HIV-Patienten künftig potenziell ihre tägliche Einnahme der Medikamente“, verweist Prof. Jürgen Rockstroh, Bonn, auf den Vorteil der langwirksamen HIV-Medikamente.”

Dtsch. Arztebl 2020; 117(17): A-888 / B-746 (Warpakowski, Andrea)

Weiter im Deutschen Ärzteblatt online lesen.