Medienkoffer Geschlechtervielfalt für Sachsen-Anhalts Grundschulen und Kindertagesstätten – Vorstellung des Koffers und der Materialien am 24.05.2018 an der Hochschule Merseburg

Aus der Einladung:

„Seit April 2018 gibt es für Kindertagesstätten und Grundschulen in Sachsen-Anhalt die Möglichkeit, sich kostenfrei einen Medienkoffer zu den Themenfeldern Geschlechtervielfalt und Rollenbilder auszuleihen. In den für die Kindertagesstätte und Grundschule unterschiedlich bestückten Medienkoffern sind Kinderbücher, Spiele, Filme, Fachbücher und eine Handreichung mit Methodentipps enthalten. Erzieher*innen, Schulsozialarbeiter*innen, Lehrer*innen, Hortner*innen und Eltern können durch diese Materialien Unterstützung finden, um auf kindgerechte Weise dazu beitragen, dass Kinder ein positives Weltbild fernab von geschlechterstereotypen Zuschreibungen entwickeln.

Herzlich laden wir im Landkreis Saalkreis zur Vorstellung des Koffers und der Materialien am Donnerstag, den 24. Mai 2018 von 9:30 bis 12:30 in die Hochschule Merseburg, im Gartenhaus (Eberhard-Leibnitz-Straße 2) ein.

Nach einer kurzen Begriffserklärung durch die Bildungsreferentin für Geschlechtervielfalt Sarah Brune und einem Fachvortrag von Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß, haben Sie die Möglichkeit, die Inhalte der Koffer zu betrachten und darüber ins Gespräch zu kommen, ob die Materialien eine Relevanz für Ihren Kita- bzw. Grundschulalltag haben könnten und was Sie sich darüber hinaus für diese Themenfelder in ihren Einrichtungen wünschen würden.
Wir würden uns freuen, Sie zu diesem Austausch zu begrüßen zu können, und bitten um eine Anmeldung per Mail: koffer@geschlechtergerechtejugendhilfe.de bis zum Freitag, den 18. Mai 2018.

Prof. Dr. phil. Heinz-Jürgen Voß, Professur für Sexualwissenschaft und sexuelle Bildung (Hochschule Merseburg)
Drin. phil. Kerstin Schumann, Geschäftsführerin Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V.
Sarah Brune, Referentin für Geschlechtervielfalt in Einrichtungen der frühkindlichen Bildung, in Grundschulen und Horten (KgKJH)“

Bildungsangebote zu Themen der Sexualität und sexueller Selbstbestimmung als Querschnittsaufgabe im Lehramtsstudium

Aus der Pressemitteilung 110/2018 der Universität Leipzig:

„Angebote zu Themen der Sexualität und sexueller Selbstbestimmung sollen künftig deutlicher in die Ausbildung von Lehrkräften integriert werden. Vor kurzem startete die Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit der Hochschule Merseburg ein vom Bund unterstütztes interdisziplinäres Forschungsprojekt mit dem Titel „SeBiLe – Sexuelle Bildung für das Lehramt“. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Vorhaben hat eine Laufzeit von 36 Monaten und gilt als Pilotprojekt in Mitteldeutschland. Ein Ziel des Projekts besteht darin, gemeinsame Curricula für die verschiedenen Phasen der Lehrerbildung zu entwerfen und sich mit ähnlich ausgerichteten Projekten in den anderen Bundesländern zu vernetzen.

Die Universität arbeitet bei diesem Projekt mit Prof. Heinz-Jürgen Voß vom Institut für Angewandte Sexualwissenschaft der Hochschule Merseburg zusammen. Die Kooperation zwischen ihm und Prof. Barbara Drinck entstand durch die gemeinsame Mitgliedschaft in der Gesellschaft für Sexualwissenschaft e.V. (GSW) und die sexualwissenschaftliche Expertise, die die Hochschule Merseburg hat.“

Die komplette Pressemitteilung der Universität Leipzig 110/2018 vom 19.04.2018 finden Sie hier.

„Intergeschlechtlichkeit“ – 14.05.2018 Sächsische Landesärztekammer Dresden

Nach einer Anhörung im Sächsischen Landtag im März 2018 zum Thema ‚Menschenrechte achten und Diskriminierung intergeschlechtlicher Menschen beenden‘ wurde die Sächsische Landesärztekammer vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz gebeten, Fortbildungsveranstaltungen zum Thema ‚Intergeschlechtlichkeit‘ durchzuführen. Inhalte, Referenten und Anmeldung zur ersten Veranstaltung am 14.05.2018 siehe anliegender Flyer. 

(M)Ein Platz im Paulinum – Universität Leipzig

Aufgrund einer zweckgebundenen Spende an die Gesellschaft für Sexualwissenschaft e.V. (GSW) war es möglich eine Stuhlpatenschaft im PAULINUM der Universität Leipzig zu übernehmen, siehe erhaltene Urkunde. Die GSW wurde am 05. Mai 1990 an der Universität Leipzig gegründet. Im Paulinum wird in den nächsten Jahrzehnten neben dem Stuhlschild auch auf der „Tafel der Stifter und Paten“ für alle Besucher sichtbar unser wissenschaftlicher Verein erwähnt.

Weitere Infos zur Stuhlpatenschaft: http://www.uni-leipzig.de/universitaet/informationen-fuer-foerderer/stuhlpatenschaft/unsere-stuhlpaten.html

 

 

Deutscher STI-Kongress 2018 – 6. bis 9. Juni 2018 in Bochum

Vom 6. bis 9. Juni 2018 findet in Bochum der Deutsche STI-Kongress 2018 – mit dem diesjährigen Schwerpunkt: STI auf der Spur: vorbeugen, erkennen, behandeln – statt.

Veranstaltungsort: Gastronomie im Stadtpark Bochum

Veranstalter: Deutsche STI-Gesellschaft e.V. // Gesellschaft zur Förderung der Sexuellen Gesundheit

Kongresspräsidenten: PD Dr. Petra Spornraft-Ragaller, PD Dr. Thomas Meyer

Den Programmplan sowie weitere Informationen finden Sie auf auf der Homepage zum STI-Kongress 2018.