Symposium: “Sexualität und Behinderung” – Vorstellung und Diskussion neuer Materialien – 27.06.2017 in Halle (Saale)

TRASE ist ein europäisches Projekt, dass dabei helfen soll, dass Menschen mit Lernschwierigkeiten etwas über Sexualität lernen. Dafür wurden spezielle Materialien hergestellt, mit denen Eltern und Fachkräfte lernen, zum Thema Sexualität zu arbeiten. Zum Symposium “Sexualität und Behinderung” werden die entwickelten Materialien und ein dazugehöriges Curriculum vorgestellt und diskutiert.

Anmeldungen für die Teilnahme am Symposium richten Sie bis zum 01.06.2017 an: lena.lache@hs-merseburg.de

Zeit: Dienstag, 27. Juni 2017, 09:00 bis 17:30 Uhr
Ort: Paul-Riebeck-Stiftung (Halle), Akazienhof / Saal, Beesener Straße 15 06110 Halle (Saale)

Den Programmplan sowie weitere Informationen zum TRASE-Symposium finden Sie im vorliegenden Veranstaltungsplan als PDF.