Werbung für Schwangerschaftsabbrüche: Weitere Ärztin reicht Verfassungsbeschwerde ein

“Die wegen Werbung für Schwangerschaftsabbrüche verurteilte Gießener Ärztin Kristina Hänel hat in Karlsruhe Verfassungsbeschwerde eingereicht.” … “Eine zweite Verfassungsbeschwerde zum umstrittenen § 219 a im Strafgesetzbuch ist seit Ende 2019 anhängig. Dahinter steht die Berliner Ärztin Bettina G. (Az. 2 BvR 290/20).”  (c) Dtsch Arztebl 2021; 118(9): A-440  (c) dpa

Weiter im Deutschen Ärzteblatt online lesen.